03.01.2019 Neues von der WFG - Der Newsletter Januar 2019

WFG-Online Newsletter                                Januar 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit unserem Newsletter-Service informieren wir Sie gerne über unser Unternehmen und unsere Angebote der Wirtschaftsförderung.
Diese Themen haben wir für Sie vorbereitet:

1.    Veranstaltungen und Seminare
2.    energieZENTRUM
3.    Wettbewerbe
4.    Unternehmensnews
5.    Haller Möbel für Heilbronner BUGA
6.    Geoblocking
7.    Coffee-to-go im Pfandbecher


1.    Veranstaltungen und Seminare
RKW-Sprechtage
Die WFG, das Technologiezentrum Schwäbisch Hall und die IHK Heilbronn-Franken bieten mit dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW Baden-Württemberg) im Haller Haus der Wirtschaft folgende Sprechtage an: 15. März 2019, 07. Juni 2019, 20. September 2019 und 06. Dezember 2019. Mit dem Unternehmensberater können Fragen zur Betriebsführung, Unternehmensplanung und Finanzierungsmöglichkeiten besprochen werden.
Das Angebot gilt für etablierte Unternehmen genauso wie für Jungunternehmer, Unternehmensnachfolger oder Existenzgründer. Das bis zu zweistündige Einzelberatungsgespräch wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert und kann deshalb kostenfrei angeboten werden. Anmeldungen werden erbeten unter Tel.: 0791 5801-25.

Gesetzliche Anforderungen an Eigenstrom in der Industrie – Vorteile der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)
In unserer kostenlosen Veranstaltung am Montag, 04. Februar 2019, 15.00 – 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wolpertshausen, zeigen wir Ihnen, welche Grundlagen Sie bei einer KWK-Anlage beachten sollten – von den Brennstoffarten bis zum hydraulischen Abgleich. Weitere Informationen unter wfgsha.de/Veranstaltungen.

Photovoltaik – Stromlieferung und Stromeigennutzung im Ein- und Mehrfamilienhaus
Das Seminar findet am Montag, den 21. Januar 2019 von 9.30 – 17.00 Uhr im Rathaus Wolpertshausen, Sitzungssaal statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen zu der Veranstaltung und den dazugehörigen Flyer finden Sie unter energie-zentrum.com.

Energetische Sanierung von Schulen

Praxisberichte und Fördermöglichkeiten am 11. Februar 2019 an der Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall. Anmeldungen bis spätestens 07. Februar 2019 unter www.event.wfgsha.de oder per E-Mail an info@energie-zentrum.de.
Nähere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Workshop für Existenzgründer
Wie erstellen Existenzgründer und Betriebsübernehmer ein überzeugendes Unternehmenskonzept? Diese Frage beantworten die Unternehmensberater der Handwerkskammer Heilbronn-Franken beim Gründer-Workshop. Jeder Teilnehmer erhält Seminarunterlagen sowie ein Teilnahmezertifikat. Der Workshop ist kostenlos. Der nächste Workshop findet am 22. Januar 2019 in Schwäbisch Hall statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Nähere Informationen gibt es bei Andreas Weinreich, Telefon 0791 97107-12 von der Handwerkskammer Heilbronn-Franken und unter www.hwk-heilbronn.de/termine

Aktionstag Personal: New Work – schöne neue Arbeitswelt?!
Bei der gemeinsamen Veranstaltung der WFG Schwäbisch Hall – Erstberatungsstelle unternehmensWert:Mensch, der Deutschen Rentenversicherung, der Agentur für Arbeit und den Demografie-Experten van Amern & Kollegen steht New Work – agil, erfolgreich und gesund im Mittelpunkt. Neben einem Impulsvortrag erwartet die Teilnehmenden zwei zur Auswahl stehende Praxisforen zum Thema Gesund Führen und zum Thema Agiles Denken und Handeln, sowie ein Dialog mit Unternehmensvertreter aus unterschiedlichen Branchen. Die Veranstaltung findet statt am 21. März 2019 von 14.00 bis 18:00 Uhr in Wolpertshausen.

Veranstaltungstipp: Vielfaltsbewusster Betrieb
Ziel ist ein thematischer Austausch zwischen Unterzeichnenden der Charta der Vielfalt und Interessierten. Das nächste Netzwerktreffen findet im Landkreis Schwäbisch Hall statt am Dienstag, 29. Januar 2019,14:00-17:00 Uhr bei HAKRO GmbH I Oberstettener Str. 41 I 74575 Schrozberg. Zu Beginn des Netzwerktreffens werden Alexander Mohr (Bereichsleiter Logistik & Dienstleistungen) und Maria Schneider (Personal & Zufriedenheit) die HAKRO GmbH und ihr vielfaltsbewusstes Denken und Handeln vorstellen. Im Anschluss präsentiert Andreas Ihm vom Institut für Technik der Betriebsführung (itb) den INQA-Check, Vielfaltsbewusster Betrieb‘. Um Anmeldung bis zum 22. Januar 2019 per E-Mail an event@heilbronn-franken.com wird gebeten. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Later Life Work Index
Wie kann eine alternde Belegschaft produktiv bleiben? Wie kann ein Unternehmen die „alten Füchse“ halten? Wie gut ist ein Unternehmen überhaupt auf diese Situation vorbereitet? Die Möglichkeit zu einem Selbsttest und Benchmarking haben Unternehmen jetzt im Rahmen einer Studie zum „Later Life Work Index“ (LLWI). Unternehmen und Organisationen können sich entlang des LLWI einschätzen und erhalten als Ergebnis einen individuellen Ergebnisbericht mit anonymem Benchmark der eigenen Organisation. Die Teilnahme an der Studie erfordert, dass je nach Unternehmensgröße 5-11 Beschäftigte (Führungskräfte, Personalwesen und bestenfalls ältere Beschäftigte selbst) die Dimensionen des LLWI in einem (Online-)Fragebogen einschätzen. Alle Details zur Studie und den Teilnahmemöglichkeiten gibt es hier: https://www.leuphana.de/


2.    energieZENTRUM

Kostenlose Energie-Initialberatung im energieZENTRUM
Das energieZENTRUM bietet Bauherren eine kostenlose Initialberatung rund um Energieeffizienz, regenerative Energieerzeugung und Fördermittel zum energieeffizienten Bauen und Sanieren an. Wöchentlich in Schwäbisch Hall und Wolpertshausen, monatlich in Gaildorf und Blaufelden. Kontakt und Terminvereinbarung unter Telefon 07904 94599-13 oder E-Mail info@energie-zentrum.com.


3.    Wettbewerbe
Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg 2019
„Bring die Welt auf neue Ideen!“ Unter diesem Motto steht der Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg 2019, für den man sich noch bis zum 28. Februar 2019 bewerben kann. Der Wettbewerb richtet sich bereits zum zehnten Mal an private Erfinderinnern und Erfinder sowie an Schülerinnen und Schüler. Hierbei stehen insbesondere die Kreativität, der Teamgeist und der Nutzen der Erfindung im Mittelpunkt der Bewertung. Im Erwachsenenwettbewerb ist bei der Bestimmung der Gewinner der „Nutzen für die Allgemeinheit“ entscheidend.
Es geht um Umweltschutz, Ressourcenschonung, Erfindungen im Gesundheitsbereich oder die praktische Hilfe im Alltag. Teilnehmen können alle Privatpersonen, die ihren Wohnsitz in Baden-Württemberg haben und nach dem 31.12.2015 ein Patent oder Gebrauchsmuster angemeldet haben. Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen können bei der WFG Schwäbisch Hall mbH, Telefon 0791/755-7238 angefordert werden.
Weitere Informationen sind unter www.erfinderpreis-bw.de erhältlich.

„Mein gutes Beispiel“
Die Bertelsmann Stiftung sucht Unternehmen, die auf innovative Weise Verantwortung übernehmen oder für einen gesellschaftlichen Mehrwert sorgen und dabei neue Wege gehen. Mit dem Wettbewerb soll dieses Engagement sichtbar werden. Im Fokus stehen Themen wie: Bildung, Gesundheitsförderung, Integration etc.
Frist ist der 31. Januar 2019.
Weitere Informationen unter: https://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/

Vier der besten Handwerker Deutschlands aus der Region – Bundessieger im Leistungswettbewerb 2018
Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2018 (PLW) ist entschieden – die deutschlandweit besten Junghandwerker stehen fest. Bester Kfz-Mechatroniker Deutschlands darf sich Jahn Stirn aus Fichtenau nennen.
Bester Schornsteinfeger-Geselle Deutschlands ist Dominik von Kopp-Ostrowski aus Schwäbisch Hall. Der 21-Jährige trat in Sankt Augustin gegen neun weitere der besten Gesellen seines Handwerks an.
Sattlerin Sonja Keller holte sich beim Wettbewerb in Bremen ebenfalls den ersten Platz.
Die vierte Goldmedaille holte Steinmetz und Steinbildhauer Julian Wally für die Region.
Die Handwerkskammer zeichnete ihre ersten Kammersieger sowie alle Landes- und Bundessieger aus der Region Heilbronn-Franken am 5. Dezember in der Veranstaltungshalle „Nobelgusch“ in Pfedelbach bei der Ehrungsfeier zum Leistungswettbewerb aus.


4.    Unternehmensnews
Wirtschaftsministerin verleiht Wirtschaftsmedaille – WFG Beiratsmitglied Volker Noller mit Wirtschaftsmedaille ausgezeichnet
Für herausragende unternehmerische Leistungen und zum Dank für besondere Verdienste um die baden-württembergische Wirtschaft hat Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am Dienstag (4. Dezember) bei einer Festveranstaltung im Neuen Schloss in Stuttgart die Wirtschaftsmedaille des Landes an elf Persönlichkeiten und drei Unternehmen verliehen. Die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg erhalten seit 1987 Persönlichkeiten und Unternehmen, die sich in herausragender Weise um die Wirtschaft des Landes verdient gemacht haben.

Investitionsführer des Landes BW
Der neue Investitionsführer des Landes BW von bwi ist verfügbar.
https://www.bw-invest.de/investitionsfuehrer/


5.    Haller Möbel für Heilbronner BUGA
Schüler der Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall bauen Ausstattung für den Handwerkspavillon
In fünf Monaten öffnet die Bundesgartenschau (BUGA) 2019 in Heilbronn ihre Tore. Für den Handwerkspavillon, den die Handwerkskammer am Nordeingang erstellen lässt, laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Unterstützung kommt auch aus Schwäbisch Hall:
Rund 60 Schüler der Gewerblichen Schule fertigen in der Holzwerkstatt derzeit die Inneneinrichtung für den Pavillon.


6.    Geoblocking
Seit dem 03. Dezember 2018 ist die neue Geoblocking-Verordnung in Anwendung. Die eCommerce-Verbindungsstelle hat dazu eine kostenlose Broschüre veröffentlicht, die sich sowohl an Unternehmer als auch Verbraucher wendet.
Auch wieder kostenlos erhältlich: Der Online-Shop – mit Rechtstipps für Unternehmer und Verbraucher.

Informationen finden Sie hier ecommerce-verbindungsstelle.de


7.    Coffee-to-go im Pfandbecher
Seit gut einem halben Jahr nimmt der Landkreis Schwäbisch Hall mit einem eigenen Mehrwegbecher am Pfandsystem von RECUP teil. Allein im Landkreis Schwäbisch Hall landen jährlich schätzungsweise 6,5 Millionen Coffee-to-go-Becher im Müll. Durch das Pfandsystem werden Ressourcen und CO2 eingespart und das Abfallaufkommen reduziert. Das Prinzip ist denkbar einfach: Der Kunde bekommt den Kaffee für 1€ Pfand im Mehrwegbecher. Ist der Becher leer, kann er einfach bei einem der knapp 2.000 Partner in ganz Deutschland zurückgegeben werden und der Kunde erhält sein Pfand zurück.
Im Landkreis Schwäbisch Hall nehmen bereits über 30 Partner aus verschiedenen Kommunen am Pfandsystem teil. Eine Übersicht aller Partner finden Sie auch in der RECUP-App oder online unter https://app.recup.de/.
Wenn auch Sie mit Ihrem Betrieb beim Pfandsystem teilnehmen möchten, können Sie sich  unter www.recup.de anmelden. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum System.